REGISTRIEREN
EINLOGGEN
Pages Menu
Categories Menu

Gepostet by on Mrz 15, 2019 in Allgemein, Bürgerbeteiligung, Einzelhandel, Energie, Energiewende, Gelebte Demokratie, Klima, Kommunalpolitik, Landau, Meinungsfreiheit, oberbürgermeister, Politiker direkt!, Presse, Radfahren in Landau, Südpfalz, Umwelt, Veranstaltungstipps, Verkehrspolitik | Keine Kommentare

Pressemitteilung des Arbeitskreises Klimastreik Landau

Forderungen an den Stadtvorstand und den Stadtrat Landau Unsere Zukunft ist bedroht. Der fortschreitende Klimawandel ist längst alltäglich spürbare Realität geworden in trockenen Hitzesommern und Starkregenereignissen. Das lokale Klima in Rheinland-Pfalz hat sich im vergangenen Jahrhundert bereits um überdurchschnittliche 1,5°C erwärmt. Deutschland gehört als Industrienation zu den großen Verursachern globaler Treibhausgasemissionen. Wir gehören zu den wenigen Menschen, die noch von der kosmopolitischen Konsumgesellschaft profitieren, während Menschen in Entwicklungsländern bereits in Form von Naturkatastrophen die Auswirkungen des Klimawandels erleben. Das ist nicht nur Unrecht gegenüber Menschen des globalen Südens, es ist auch verantwortungslos gegenüber uns, der jungen Generation. Wir werden die Auswirkungen den Klimawandels zu tragen haben, bleibt er ungebremst, müssen wir mit dem Verlust unserer Lebensgrundlage rechnen. Die globale Verantwortung, den Klimawandel abzumildern, trifft insbesondere Deutschland als führende Wirtschaftsnation. Das nationale Klimaschutzziel einer Emissionsreduktion um 40% bis 2020 wird voraussichtlich um 13% verfehlt. Dementsprechend müssen wir, um bis 2030 eine Minderung von 55% zu erreichen, mutige Entscheidungen fällen. Doch die Umsetzung des Wandels geschieht nicht in Berlin, sondern in...

Mehr

Gepostet by on Feb 12, 2019 in Allgemein, Bürgerbeteiligung, Erfreuliches, Gelebte Demokratie, Klima, Landau, Presse, Umwelt, Veranstaltungstipps | Keine Kommentare

Pressemitteilung des Arbeitskreises Klima zum Klimastreik in Landau am 16.02.2019, 13.30 Uhr

Der Arbeitskreis Klimastreik ruft zum 3. Klimastreik auf Deutschlandweit gehen junge Menschen auf die Straße und stellen Politiker*innen Zeugnisse aus, die sich gewaschen haben: Verschwendete Ressourcen, verfehlte Umwelt- und Klimaschutzpolitik, verkaufte Zukunft. Damit muss endlich Schluss sein, wenn dieser Planet nicht gänzlich überhitzen soll. In Landau ruft der Arbeitskreis Klimastreik Landau nun zum dritten Mal zum Demonstrieren auf – am Samstag, den 16. Februar um 13.30 Uhr. Hunderttausende Jugendliche haben sich von der Idee des „Fridays for Future“ und der schwedischen Aktivistin Greta Thunberg anstecken lassen. Sie appellieren an die Politiker*innen ihrer Städte und Länder, konsequenten Klimaschutz zu wagen – ab sofort! Hier meldet sich eine Generation zu Wort, die politisch ist und sich Gedanken über die Grundlagen ihrer Zukunft macht – und das sind nicht etwa rollende Kohlebagger, sondern ein intaktes Klima und verantwortliches Handeln von allen gesellschaftlichen Akteuren. Bei den vergangenen zwei Klimastreiks kamen in Landau jeweils mehr als 100 Leute zusammen, doch es entbrannte auch hier die Debatte darum, ob Schüler*innen zum Streik aufgerufen werden sollten....

Mehr

Gepostet by on Jan 18, 2019 in Bürgerbeteiligung, Erfreuliches, Gelebte Demokratie, Klima, Kommunalpolitik, Landau, Meinungsfreiheit, oberbürgermeister, Politiker direkt!, Umwelt, Universität | 2 Kommentare

Klimastreik in Landau, Rathausplatz am 18.01.2018 von 10 bis 12 Uhr

Zum 2. Mal fand heute der Klima-Streik Landauer Schüler, Studierender und anderer Bürger statt. Ungefähr 130 Teilnehmer waren vor Ort, viele mit selbst gebastelten und beschrifteten Transparenten die vor dem Haupteingang des Rathauses niedergelegt wurden. Mit kämpferischen Gesängen hielt man sich bei strahlendem Sonnenschein, aber frostigen Temperaturen warm und bei Laune. Vorbild ist eine schwedische Schülerin, die Schule Schule sein lässt und  sich stattdessen freitags vor dem Parlament in Kopenhagen stellt, um den generell laschen globalen Klimaschutz an zu prangern.Ihrem Vorbild folgen auch in vielen Städten in Deutschland mit Klima-Demos, z.B vor dem Rathaus wie in Freiburg und Landau, um nur die wichtigsten Uni-Städte zu nennen. In Landau hat das Heft des Handelns bei diesem 2. Mal eine Gymnasial-Schülerin der 12. Klasse mit einigen anderen in die Hand genommen, nachdem 3 Doktorandinnen der Umwelt-Wissenschaften an der Uni den Anstoß zum 1. Mal gegeben hatten. Leider hat auch zum 2. Mal das Stadtoberhaupt oder einer seiner Vertreter die Möglichkeit versäumt, den Demonstranten Rede und Antwort zu stehen oder wenigstens mal...

Mehr

Gepostet by on Dez 15, 2018 in Bürgerbeteiligung, Erfreuliches, Fahren im Fahrverband, Gelebte Demokratie, Kommunalpolitik, Presse, Radfahren in Landau, Umwelt, Veranstaltungstipps, Verkehrspolitik | Keine Kommentare

Critical-Mass-Fahrt am Freitag, 28.12.2018, 18.00 Uhr

Auch in der letzten Woche des Jahres wird sich eine lose Gruppe interessierter Radfahrer – wie jeden letzten Freitag im Monat – am Freitag, 28.12.18 ab 18.00 Uhr, Treffpunkt Deutsches Tor (am Landauer Löwen, Ende Königsstrasse) wieder geschlossen im Fahrverband gemäß der Straßenverkehrsordnung durch die Landauer Innenstadt bewegen, um auf die Interessen der Radler aufmerksam zu machen und sich – wenigstens zeitweise – den öffentlichen Raum vom dominierenden (von der Presse bestritten!) Autoverkehr zurück zu holen. Zum Ende der Tour besteht wie immer die Möglichkeit, in einer am Start- und Zielpunkt befindlichen Kneipe sich bei einem Glühwein aufzuwärmen und miteinander ins Gespräch zu kommen. Der Gesprächsthemen zum Thema Radfahren gibt es gerade in Landau viele. Auch wenn viele im Weihnachtsurlaub sein werden, gilt wie immer: KOMMET ZUHAUF ! Wann Fr 28 Dez 2018 18:00 – 19:00 MEZ Wo 76829 Landau, Treffpunkt Deutsches Tor (am Landauer Löwen, Ende Königsstrasse) VN:R_U [1.9.22_1171]Rating: 0.0/10 (0 votes...

Mehr

Gepostet by on Jul 9, 2018 in Allgemein, Erfreuliches, Fahren im Fahrverband, Gelebte Demokratie, Kommunalpolitik, Landau, Radfahren in Landau, Verkehrspolitik | Keine Kommentare

Bericht zur dreijährigen Critical-Mass-Jubiläums-Fahrt

Am 29. 06.2018 machten wir 3 Jahre Critical-Mass voll un luden die Landauer und Umländler zur Jubiläums-Fahrt, der insgesamt 35. Critical-Mass-Tour (einmal war radlerfreier Karfreitag) in Landau ein. Nicht alle, aber erstaunlich viele kamen, und so durften wird fast doppelt so viele Teilnehmer als sonst zu einer dreiviertel Stunde Gemeinsamem Radfahren in der Innenstadt begrüßen. Aber auch sonst war alles anders: (fast) keine ungeduldigen, hupenden Autos hinter oder neben uns; nur ein Auto, das – in ausreichendem Abstand und nicht übertrieben schnell – den gesamten Fahrad-Verband in der Waffenstraße in  einem Zug überholen musste (trotzdem nicht ungefährlich, zum Glück kam gerade kein Auto entgegen); kein übertrieben langes Befahren der diversen Verkehrskreisel durch den Verband – jedenfalls beschwerte sich keiner der Autofahrer, die geduldig an den 3,4 Einfahrten des Kreisels warteten, bis der Verband durch war und bis der Vorneweg-_Fahrende  sich endlich entschieden hatte, welche Ausfahrt wir denn nun nehmen sollten. Die Fahrt endete sehr spontan am Reiter-Denkmal auf dem Marktplatz inmitten der Fußgängerzone statt wie üblich am Ausgangspunkt Deutsches...

Mehr

Gepostet by on Mai 8, 2018 in Ärgerliches, Baum, Bürgerbeteiligung, Einzelhandel, Gelebte Demokratie, Kommunalpolitik, Landauer Denkmäler, Presse, Verkehrspolitik | Keine Kommentare

Rosenplatz

Rosenplatz/ Leserbrief an die Rgeinpfalz. Auf einer meiner abendlichen Fahrradtouren bin ich diese Woche an der Panzerhalle vorbeigeradelt und fragte mich, „warum wurde für den Erhalt dieses Gebäude solch ein „Zinnober“ veranstaltet, wenn zum Schluss noch nicht einmal der beste Architekten-Plan umgesetzt wird? Im Vergleich dazu ist der Ostringpavillon ein architektonisches Meisterwerk seiner Zeit und soll weg, fast um jeden Preis. Geld regiert die Welt! Im Bauausschuss wurde unlängst der Umgestaltungsplan des Rosenplatzes vorgestellt. Dieser ist schon einige Jahre alt und hat nach meiner Meinung das Verfallsdatum, wegen fehlendem Radweg, schon erreicht. Mal ehrlich, der geforderte Plan B, Ausbau mit Erhalt des Pavillons, wurde dazu benutzt, den von der Stadtspitze favorisierten Abrissplan besser darzustellen. Ich vermute, dass noch nicht einmal einen Antrag auf Fördergelder für Plan B (Fake News des Stadtbauamts?) gestellt wurde. Was bekommen wir eigentlich dafür? Einen gegenläufigen Verkehr in der Ostbahnstraße, mit ein paar Parkplätzen auf dem Rosenplatz. Toll, und wenn der geplante Baum in 20 Jahren so groß ist wie eingezeichnet, (fr)ess ich einen Besen...

Mehr