REGISTRIEREN
EINLOGGEN
Pages Menu
Categories Menu

Gepostet by on Feb 24, 2017 in Ärgerliches, Baum, Bomben, Bürgerbeteiligung, Gelebte Demokratie, Kommunalpolitik, Landau, Meinungsfreiheit, Satire, Umwelt | 1 Kommentar

Mitgliedschaft bei der BI „NoBaum“

  Liebe Mitbürger, Sehr geehrte Damen und Herren, haben Sie nicht auch Lust, der im letzten Jahr entstandenen Bürgerinitiative „NoBAUM“  aus Landau beizutreten ? Ich habe heute morgen diesen Schritt endlich  getan – ganz im Sinne der breiten Mehrheitsmeinung der Landauer Bevölkerung oder zumindest desjenigen interessengeleiteten  Teiles, die sich letzte Woche an der Informations-Veranstaltung der Stadtverwaltung zur Ostbahn-Strasse beteiligt hat. Und weil ich nicht einfach passives Mitglied sein will, hier gleich ein zum hiesigen Zeitgeist passender Vorschlag: Heute morgen habe ich auf dem Weg zur Arbeit glatt noch ein paar alte, bisher unberührte Bäume auf dem ehemaligen LGS-Gelände entlang des Gleisbogens gesichtet -wohl von dieser widerlichen Art, die trotz widrigster Verhältnisse und größter Umweltsünden in de Umgebung einfach stabil vor sich hin wachsen, als wäre nichts gewesen. Schließlich fanden auf dem Gelände vor ein paar Jahren nicht nur umfangreicher Strassenbau statt mit viel Dreck, Lärm und Getöse. Nein, auch gleich fünfmal wurden hier Bomben entsorgt. Und was machen diese hochnäsigen Bäume?  Sie wachsen einfach weiter in die Höhe, entwickeln...

Mehr

Gepostet by on Feb 17, 2017 in Allgemein, Baum, Bürgerbeteiligung, Dr. Maximilian Ingenthron, Einzelhandel, Klima, Landau, Meinungsfreiheit, Radfahren in Landau, Umwelt, Verkehrspolitik | Keine Kommentare

Bürgerinformation am 16.02.2017 über Straßenausbau Ostbahnstrasse

Überraschend viele Verwaltungsangestellte und Bürger – letztere meistens Anwohner oder anliegende Geschäftsleute der Ostbahnstrasse – fanden gestern den Weg ins Gemeindehaus der Katholischen Pfarrgemeinde Hl. Kreuz. Was mir als erstes auf meinem Platz auffiel, war die falsche Bezeichnung der Veranstaltung als „Bürgerinformations-Veranstaltung“, hatte der Beteiligungsrat in seiner 1. Sitzung doch beschlossen, dies als Informations- und Bürgerbeteiligungs-Veranstaltung  zu benennen. Immerhin wurde von der Moderatorin in Aussicht gestellt, am Ende der Veranstaltung ein Meinungsbild bzgl. der besprochenen Themen zu erstellen – was dann auch geschah. Was im Verlauf weiter auffiel, war, dass ein Schwerpunkt der Veranstaltung auf dem Erhalt des Platanen-Ensembles lag. Vier von fünf dieser Bäume sollten dem Strassenbau zum Opfer fallen. Überraschend war dies, weil im Vorfeld der Veranstaltung seitens der Verwaltung immer behauptet wurde, man könne über Fällung oder Erhalt der Bäume nicht mehr reden, die Planungen seien abgeschlossen und verändert werden könnten nur noch Details der Planung. Das dritte Überraschende war dann auch, dass plötzlich doch über Grundlegendes diskutiert wurde, sowohl was die benannten Platanen betrifft -dies...

Mehr

Gepostet by on Feb 8, 2017 in Ärgerliches, Baum, Bürgerbeteiligung, Klima, Kommunalpolitik, Landau, Presse, Umwelt, Veranstaltungstipps | Keine Kommentare

PROBAUM informiert über geplante Fällung von fünf Bäumen und die angesetzte Bürgerinfo-Veranstaltung dazu

Am Donnerstag, 09.02. um 19.00 Uhr informiert PROBAUM in „Bengels Bar“ gegenüber dem Deutschen Tor zu den Plänen der Stadtverwaltung, die 5 Platanen in der Ostbahnstraße im Zuge der Straßensanierung zu fällen und auf der anderen Seite der Strasse  junge Bäumchen-Setzlinge zu pflanzen (WAS EIN IRRSINN). Wir wollen an diesem Abendzu den Plänen der Stadt (mit angeblicher großer Bürgerbeteiligung) informieren und gemeinsam Strategien wir  für unseren Protest entwickeln (Teilnahme mit Transparenten an der Bürgerinfo-Veranstaltung am Do. 16.02, Demonstration, Baumfest etc.) Alle interessierten Bürge, denen Bäume in der Innenstadt etwas bedeuten, sind herzlich eingeladen. VN:R_U [1.9.22_1171]Rating: 0.0/10 (0 votes...

Mehr

Gepostet by on Jan 30, 2017 in Allgemein, Ärgerliches, Baum, Landau, Umwelt, Verkehrspolitik | Keine Kommentare

Erwiderung PROBAUM zur Stellungnahme der Abt. Umwelt der Stadt Landau

zur Stellungnahme der Abteilung Umwelt der Stadtverwaltung Landau haben wir als PROBAUM-Initiative folgende Anmerkungen. Es kann überhaupt keine Rede davon sein, dass die „alten Bäume“ in der Ostbahnsträße nicht zu retten sind. Selbstverständlich würden die Bäume, genauer das Wurzelwerk, sehr stark in Mitleidenschaft gezogen, wenn man nach der üblichen, rabiaten Methode des Ausbaggerns der Straße verfahren würde. Um das Wurzelwerk zu schonen, ist seit langem im Straßenbau das sog. Saugbaggerverfahren üblich, das nur die Erde/den Boden aufnimmt, die Wurzeln aber unbehelligt lässt. Hierauf haben wir immer wieder die Stadtverwaltung hingewiesen, sowohl bei früheren als auch im Aktuellen Bauverfahren. Sonstige Gründe, warum die Bäume die Umgestaltung der Ostbahnstraße nicht überleben können sollten, sind nicht ersichtlich. Insbesondere der Lärm und der Staub und sie Abgase, die beim Umbau entstehen, würden die Bäume zwar stressen (wie jeden Menschen auch). Dass die Bäume dann besonders anfällig für Krankheiten und dies nicht überleben würden, ist weit hergeholt und entbehrt jeder Grundlage. Die betreffenden Bäume hatten nie viel Platz zum Wachsen. Man betrachte sich nur...

Mehr

Gepostet by on Jan 28, 2017 in Ärgerliches, Baum, Bürgerbeteiligung, Gelebte Demokratie, Gesundheit, Klima, Kommunalpolitik, Meinungsfreiheit, Presse, Radfahren in Landau, Umwelt, Verkehrspolitik | Keine Kommentare

Schlagabtausch über Dackelbäumchen

Bericht der Rheinpfalz vom 27. 1. 2017 Beteiligungsrat diskutiert erneut über Ausbau der Ostbahnstrasse – Workshops zur Königstraße Der Erhalt der alten Straßenbäume in der Ostbahnstraße hat auch die zweite Sitzung des Landauer Beteiligungsrates dominiert. Der Vorsitzende Michael Niedermeier war kurz davor, Reinhard Dubronner von der Initiative Pro Baum des Saales zu verweisen. Am Donnerstag, 16. Februar, 19 Uhr, wird es im Pfarrsaal Heilig Kreuz eine Bürger- und Informationsveranstaltung zum Ausbau der Ostbahnstraße geben. Dabei wird der Rahmenplan von 2009 vorgestellt, der Grundlage des noch fehlenden Ausbauabschnitts zwischen Weißquartierstraße und Ostring sein soll. Dass dieser Rahmenplan nicht angetastet werden soll, weil er mit breiter Bürgerbeteiligung zustande gekommen war, hatte Ralf Bernhard, der Leiter der Tiefbauabteilung der Stadt, so vorgeschlagen, und der Beteiligungsrat war dieser Empfehlung gefolgt (Bericht vom 2. Dezember). Damit wollte sich Gertraud Migl nicht abfinden, die Vertreterin der Pfeffer-und-Salz-Fraktion im Beteiligungsrat (das achtköpfige Gremium besteht, wie berichtet, aus zwei Verwaltungsleuten, zwei Ratsmitgliedern und vier Bürgern). Nach Dr.Migls Einschätzung hat sich aufgrund des langen Zeitverlaufs die öffentliche Meinung...

Mehr

Gepostet by on Jan 24, 2017 in Ärgerliches, Baum, Bürgerbeteiligung, Dr. Maximilian Ingenthron, Gelebte Demokratie, Klima, Kommunalpolitik, Landau, oberbürgermeister, Umwelt | Keine Kommentare

Presseerklärung der BI PRO BAUM zu geplanten Baumfällungen in der Ostbahnstrasse

Zur geplanten Erneuerung der Ostbahnstrasse zwischen Post und Ostring-Center mit Fällung von 5 Bäumen auf der Südseite und Setzen junger Bäume auf der anderen Seite geben wir folgende Stellungnahme ab: Bei allem demokratischem Respekt vor dem Zustandekommen der Ausbauentscheidung zur Ostbahnstraße, von ProBaum sehen das Verfallsdatum hierfür als längst „abgelaufen“ an. Die vor mehr als 10 Jahren gemachte Planung , die im mit Bürgerbeteiligung im sog. Werkstatt-Verfahren durchgeführt wurde und die jetzt umgesetzt werden soll, entspricht nicht mehr den Anforderungen unserer Zeit. Auch kann die Haltung des für den Strassen-Ausbau zuständigen Bürgermeister Dr. Ingenthron  , dass im Rahmen einer erneuten aktuellen Bürgerbeteiligung  „nicht die grundsätzliche Gestaltungsplanung thematisiert werden kann, wozu auch die Baumdiskussion zählt“, so nicht akzeptiert werden. In keiner Weise möchten wir, als Umwelt und Natur bewussten Bürger, eine weitere Verschlechterung unserer Lebensbedingungen in unserer Stadt Landau mehr hinnehmen. Klimawandel, Erd- und Städte-Erwärmung, ebenso eine rasant zunehmende Feinstaubbelastung (Smog) zu nennen. Auf Grund der weltweiten dramatischen Klimaveränderungen sehen wir einen dringenden Handlungsbedarf auch der Kommunen. Die Städte und ...

Mehr